Sportschießen


Was ist eigentlich "Sportschießen" und welches Ziel verfolgt man damit ?

 

Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Sportbogen (Bogen oder Armbrust). Sportliches Schießen bedeutet das Schießen nach bestimmten Regeln, die Waffe wird dabei - entgegen ihrem militärischen oder jagdlichen Ursprung - als Sportgerät verwendet, ähnlich wie der Speer beim Speerwerfen oder der Degen beim Fechten.

 

Schießsport wird daher auch oftmals als Präzisionssport  bezeichnet.

 

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schießscheibe, durch Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen), zu treffen. Dies erfordert Training, sowohl körperliches als auch mentales. Oft werden diese Belastungen unterschätzt und Schießen gelegentlich nicht als Sport gewürdigt oder anerkannt.

 

Das Sportschießen wird in der Regel nach der Art der Waffe unterteilt:

  • Bogen (ist keine Waffe im Sinne des deutschen Waffenrechts)
  • Armbrust
  • Gewehr / Flinte
  • Pistole / Revolver

Obwohl sowohl Bogen als auch Schusswaffen lebensgefährliche Verletzungen verursachen können, ist Sportschießen ein ungefährlicher Sport, da ein Schießbetrieb nur nach bewährten und strengen Sicherheitsregeln und nur auf zugelassenen Schießständen unter ständiger fachkundiger Aufsicht stattfinden darf.